Hauptschulleitung
Gemeindeverwaltung
Kernstrasse 1
3067 Boll
KONTAKT
031 838 00 09
E-Mail
Primarschule Boll
Stämpbachstrasse 22
3067 Boll
KONTAKT
031 839 54 43
E-Mail
Primarschule Utzigen-Littewil
Schulhaus Utzigen
3068 Utzigen
KONTAKT
031 839 10 27
E-Mail
Gesamtschule Lindental
Lindentalstrasse 126
3067 Vechigen
KONTAKT
031 839 00 13
E-Mail
Oberstufenschule Vechigen
Bernstrasse 42
3067 Boll
KONTAKT
031 839 18 43
E-Mail
Zur Startseite

ABC der Schule

Haben Sie noch etwas Geduld, das ABC der Schule wird laufend erweitert.

A - Absenzen

Entschuldigte Absenzen
Unvorgesehene Abwesenheiten wegen Krankheit oder Unfall des Kindes, Wohnungswechsel, Krankheit oder Todesfall in der Familie, privaten Arzt- und Zahnarztbesuchen usw. werden entschuldigt. Das Fehlen des Kindes muss telefonisch (031 839 18 43) oder schriftlich (im Lernjournal) mitgeteilt werden. 

Schnupperlehren 
Siehe Schnupperlehre

Fünf freie Halbtage
Die Eltern sind berechtigt, ihre Kinder an höchstens fünf Halbtagen pro Schuljahr nicht zur Schule zu schicken. Die Klassenlehrkraft ist bis spätestens am Vortag im Lernjournal durch die Eltern über den beabsichtigten Bezug zu orientieren. Die Abwesenheit muss nicht begründet werden. Diese "Selbstdispensation" erfolgt unter alleiniger voller Verantwortung der Eltern. Die ausfallenden Lektionen werden im Zeugnis nicht als Absenzen eingetragen. 
Beim Bezug von freien Halbtagen oder im Zusammenhang mit Dispensationen besteht kein Anspruch auf Erteilung von Nachholunterricht im Rahmen der Schule. Die entstehenden Lücken im Unterrichtspensum sind durch die Schülerinnen und Schüler selbständig aufzuarbeiten. 

A - Anlässe

  • Erster Schultag:
    Spielnachmittag für alle Klassen
  • Sportanlass:
    im Dreijahresturnus finden ein gesamtschulischer OL, Sporttag oder Fitnass statt.
  • Mai- oder Herbstbummel:
    je nach Sportanlass im Herbst oder Frühling.
  • Lager:
    Schneesportlager und Landschulwoche finden im Turnus statt: 19/20: Schneesportlager; 20/21: Landschulwoche; 21/22: Schneesportlager; 22/23 Schneesportlager; 23/24 Landschulwoche …
  • Schneesportlager
    Woche 8 oder 11  
    Gemeindebeitrag: CHF 120.- / Elternbeitrag: CHF 220.-·  
  • Landschulwoche: 
    Woche 38
    Gemeindebeitrag: CHF 100.- / Elternbeitrag: CHF 100.-
  • Schulreisen
    1-tägig und individuell; alle zum gleichen Termin.
    Gemeindebeitrag: CHF 40.- / Elternbeitrag: CHF 10.-
  • Schulabschluss
    Am Donnerstag in der letzten Schulwoche findet der Schulschluss mit Ausstellungen (SELBA, Werken, BG), Schülerbandkonzerten, Festwirtschaft und Verabschiedung der 9. Klassen statt.

A - Anmeldung der Schule

Hier finden Sie das Anmeldeformular für die Schule.

Formular Anmeldung für die Schule

Bei Fragen wenden Sie sich an das Schulsekretariat.
Ursula Baumgartner
031 838 00 13
ursula.baumgartner@vechigen.ch

B - Berufsvorbereitendes Schuljahr BPA

Das Berufsvorbereitende Schuljahr Praxis und Allgemeinbildung BPA ist ein schulisches Brückenangebot für Jugendliche und junge Erwachsene ohne Anschlusslösung nach dem 9. Schuljahr. Im Vordergrund steht der Einstieg in die berufliche Grundbildung. Die Anmeldung erfolgt in der Regel über die Klassenlehrperson während den Kalenderwochen 13 - 18. Nähere Informationen finden Sie auf der Seite der Erziehungsdirektion www.erz.be.ch unter der Rubrik „Berufsbildung“ im Bereich „Brückenangebote“.

B - Berufswahl BIZ

Bereits im 7. Schuljahr werden einzelne Themen wie z.B. Ich-Findung oder die Arbeitswelt im ERG und WAH behandelt. Der Schwerpunkt des Berufswahlunterrichts liegt mit der Berufsfindung und dem Bewerbungsprozess allerdings im 8. Schuljahr. Zentrale Punkte sind dabei die Berufswahlwoche im November, Schnupperlehren, das Erstellen der persönlichen Bewerbungsunterlagen und der Ablauf und das Üben von Vorstellungsgesprächen. Im 9. Schuljahr suchen die Schülerinnen und Schüler konkrete Lehrstellen oder melden sich für eine weiterführende Schule an. Ziel ist, dass alle eine Anschlusslösung finden.
Unterstützt werden wir von der Berufsberatung des Kanton Berns.
Nähere Infos unter: www.biz.erz.be.ch

B - Brückenangebote Kanton Bern

Der Kanton Bern bietet Brückenangebote für Jugendliche und junge Erwachsene an, die trotz Bemühungen keine Anschlusslösung für die Zeit nach dem 9. Schuljahr gefunden haben. Es stehen eine Reihe von Möglichkeiten zur Verfügung, die sie auf der Seite der Erziehungsdirektion www.erz.be.ch unter der Rubrik „Berufsbildung“ im Bereich „Brückenangebote“ finden.

D - Dispensation

Dispensationen für voraussehbare Absenzen
Für Abwesenheiten wegen wichtigen Familienereignissen, sportlichen oder kulturellen Anlässen u.ä. kann spätestens vier Wochen vorher ein Gesuch an die Schulleitung eingereicht werden. Das Gesuch ist zu begründen und allenfalls zu belegen. Bei Vorliegen besonderer Gründe ist es möglich, Dispensationen für längere Familienferien ausnahmsweise bis höchstens 8 Wochen zu bewilligen.

Dispensationen für individuellen Instrumentalunterricht
Gemäss LP21, AHB 4.1.3., besteht die Möglichkeit, bei der Schulleitung ein Gesuch zu stellen, um den Instrumentalunterricht an einer anerkannten Musikschule während einer ordentlichen Unterrichtslektion besuchen zu können. Gesuch

Dispensationen für Talentförderung
Informationen dazu finden Sie unter Talentförderung.
Über Dispensationen geben die Klassenlehrkräfte und die Schulleitung gerne weitere Auskunft. 

Dispensationen für regelmässige Absenzen
Dispensationsgesuche für regelmässige Abwesenheiten sind schriftlich einzureichen. Es kann sich um einzelne Fächer handeln (z.B. Sport -> Arztzeugnis!), um religiöse Feiertage oder den Besuch von Sprach- und Kulturkursen durch Kinder anderer Nationalität.

I - Individuelle Vertiefung und Erweiterung

Mit der Einführung des Lehrplans 21 ist für die 8. und 9. Klasse das Fach „Individuelle Vertiefung und Erweiterung IVE“ neu im Fächerkanon (für die 9. Klassen ab Schuljahr 2020/21). Dies ersetzt die bisherigen fakultativen Fächer „Individuelle Lernförderung“ und „Mittelschulvorbereitung“. Die Schülerinnen und Schüler arbeiten hier individuell und organisieren, dokumentieren und reflektieren ihre Arbeit im Lernjournal. Um die individuellen Lernwege sorgfältig zu begleiten, finden zudem zwei Lerncoaching-Gespräche pro Jahr statt. Die 7. Klassen arbeiten zwei Lektionen im Lernatelier, legen dabei einen Schwerpunkt im Bereich Lerntechniken und werden ins individualisierte Lernen eingeführt.

L - Lernjournal

Im Lernjournal besteht aus vier Teilen und begleitet unter anderem den IVE-Unterricht: Agenda, Organisation Lernatelier, Lerntipps und allgemeine Informationen (Links, ALS-Verhalten, Telefonnummern, Notizen, Stundenplan, Hausordnung, Absenzen, Crashkurs Zitieren). Im Teil „Organisation Lernatelier“ setzen sich die Schülerinnen und Schüler eine Schlüsselkompetenz zum Ziel, planen ihre Arbeit und reflektieren diese. Pro Semester findet pro Schülerin und Schüler mindestens ein Coachinggespräch statt.

Das Lernjournal wird zu Beginn des Schuljahres von den Klassenlehrpersonen an alle Schülerinnen und Schüler abgegeben. Verlorene Journale werden in Rechnung (CHF 20.-) gestellt und können bei der Schulleitung bezogen werden. Im Schuljahr 19/20 arbeiten die 9. Klassen noch mit einem Aufgaben- und Kontaktheft, in dem Arbeits-, Lern- und Sozialverhalten und die Absenzen eingetragen werden können. 

M - Multicheck

Der Multicheck ermittelt die Eignung für entsprechende Ausbildungen. Dabei handelt es sich um eine computerbasierte Abklärung, die das Schulwissen und die kognitiven Fähigkeiten wie Logik, Kurzzeitgedächtnis, Merkfähigkeit, räumliches Vorstellungsvermögen und Konzentrationsfähigkeit erfasst.

Je nach Berufswunsch absolvierst man eine der neun verschiedenen Multicheck Eignungsanalysen. Die Eignungsanalysen sind vom Inhalt und vom Niveau her unterschiedlich. So wird sichergestellt, dass die geprüften Inhalte den Anforderungen der Berufswahl entsprechen. Die einzelnen Eignungsanalysen können pro Abklärungsperiode (Mai–April) maximal zwei Mal absolviert werden. Dafür stehen über 30 Testcenter in der ganzen Schweiz zur Verfügung. Alle Informationen finden Sie unter www.multicheck.ch

P - Pausenznüni

Jeden Donnerstag bieten die Landfrauen ein gesundes Znüni an. Die Schülerinnen und Schüler können dafür einen Znünipass erwerben. Die Anmeldung erfolgt über die Klassenlehrkräfte.

S - Schnupperlehren

Idealerweise werden Schnupperlehren in der schulfreien Zeit besucht. Da dies nicht immer möglich ist, kann auch während der Schulzeit geschnuppert werden, ohne dass diese Absenzen im Beurteilungsbericht vermerkt werden. Das Dispensationsgesuch muss rechtzeitig vor Beginn der Schnupperlehre bei der Klassenlehrperson eingereicht werden.

S - Schulordnung

S - SELBA

Im 4. Quartal arbeiten die 9. Klässler an einer selbständigen Arbeit. Dazu stehen ihnen zwei Wochen während der Schulzeit zur Verfügung, den Rest erledigen sie ausserhalb der Schule. Die Betreuung der Arbeiten wird im Kollegium vorgängig verteilt. Es steht eine Broschüre mit allen notwendigen Informationen zur Verfügung. Im Zentrum der Arbeit steht ein Produkt, das ausführlich dokumentiert und am Schulabschluss ausgestellt wird. Die Schülerinnen und Schülern präsentieren ihre Arbeit den Klassen. 

St - Stellwerkcheck

In der 8. und 9. Klasse führen wir in Mathematik und Deutsch im April oder Mai den Stellwerkcheck durch. Aus dem erhaltenen Leistungsprofil lassen sich geeignete Massnahmen ableiten, um Stärken noch weiter zu entwickeln und eventuelle Schwächen zu beheben. Stellwerk unterstützt die Schülerinnen und Schüler bei der Planung der Zukunft in Bezug auf Schul- oder Berufswahl. Nähere Informationen finden Sie unter: www.stellwerk-check.ch

T - Talentförderung

Schülerinnen und Schülern mit aussergewöhnlichen Begabungen in den Fachbereichen Musik und Sport soll eine gezielte Förderung in ihrem Fachbereich ermöglicht werden. Zu diesem Zweck haben die Schulen zusammen mit der Musikschule Worblental-Kiesental ein Konzept erarbeitet, welches auf Beginn des neuen Schuljahres Gültigkeit haben soll. 

Detailliertere Unterlagen finden Sie hier:
Konzept TAFV 
Formular Entscheid TAFV

Kontaktstellen sind die jeweiligen Schulleitungen:
Oberstufenschule Vechigen

T - Theater 9. Klasse

Beide 9. Klassen studieren mit einem Theaterpädagogen ein Theaterstück ein. Dazu braucht es mehrere Probentage, an denen der restliche Unterricht entfällt. Diese beiden Intensivwochen finden dieses Schuljahr vom 27.04.-01.05.2020 und vom 04.05.-08.05.2020 statt. Die Aufführungen finden am Do/Fr/Sa, 7./8./9. Mai 2020 statt.

W - Weiterführende Schulen

Die elektronische Anmeldung für die Bildungsgänge der Sekundarstufe II hat die Papierformulare abgelöst. Dies betrifft die Anmeldung für folgende Bildungsgänge: Gymnasium (GYM 1), Berufs-maturitätsschule (BM1), Fachmittelschule (FMS), Wirtschaftsmittelschule (WMS) und Informatik-mittelschule (IMS). Falls mehrere Bildungsgänge in Frage kommen, melden Sie ihr Kind bitte zu allen in Frage kommenden Schulen an, z.B. GYM 1 und FMS. Anmeldungen können zwischen dem 14. Oktober 2019 und dem 01. Dezember 2019 vorgenommen werden. Nähere Informationen finden Sie auf der Seite der Erziehungsdirektion www.erz.be.ch unter der Rubrik „Mittelschulen“ im Bereich „Formulare“. 

KONTAKT
031 838 00 09
E-Mail

KONTAKT
031 839 00 13
E-Mail

KONTAKT
031 839 18 43
E-Mail

KONTAKT
031 839 10 27
E-Mail

KONTAKT
031 839 54 43
E-Mail

Hauptschulleitung
Gemeindeverwaltung
Kernstrasse 1
3067 Boll

Gesamtschule Lindental
Lindentalstrasse 126
3067 Vechigen

Oberstufenschule Vechigen
Bernstrasse 42
3067 Boll

Primarschule Utzigen-Littewil
Schulhaus Utzigen
3068 Utzigen

Primarschule Boll
Stämpbachstrasse 22
3067 Boll

 
 
Arrow Up

Copyright © 2018 Schule Vechigen